Gottesdienste

Freitag,           23.11.2018 19.30
Nacht der Lichter – Stadtkirche

Sonntag,       25.11.2018 (Letzter Sonntag im Kirchenjahr-Ewigkeitssonntag)
10.00           Gottesdienst mit Abendmahl(Pfarrer Walkling)
Opfer für die Lukasgemeinde

Sonntag,         02.12.2018 (1.Advent)
18.00           Gottesdienst „Für alle einfach“
(Pfarrer Walkling+Team
Kollekte für Brot für die Welt

 

Liebe Gemeindemitglieder,
am Freitag, den 23.11.2018 beginnt um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Lörrach die Nacht der Lichter mit vielen Gesängen aus Taizé – herzliche Einladung zu einer stimmungsvollen Gebetsstunde.
Flyer dazu liegen in der Lukaskirche aus.

Am Ewigkeitssonntag sind insbesondere alle Menschen eingeladen, die innerhalb des Kirchenjahres einen geliebten Menschen verloren haben.

Herzliche Einladung zum „Gottesdienst für alle einfach“ am 1. Adventsabend!Wir treffen uns um 18:00 Uhr in der Lukaskirche, wo unter anderem Max und Lotte wieder etwas Interessantes über Advent und Weihnachten hinterfragen werden. Zudem gibt‘s im Anschluss noch Punsch und Lebkuchen. Und so viel sei auch noch verraten: unsere Kirche wird durch allerlei „Adventboten“ beleuchtet sein.
Seid also neugierig und kommt!

Tobias Walkling + Team

 

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche begleiten soll: Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukas 12, 35

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Lukaskaffee – Friedensdekade – Nacht der Lichter

 

Sonntag,         18.11.2018 (Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr)
10.00           Gottesdienst (Pfarrer Walkling)
Kollekte: für Zeichen des Friedens
10.30              Gedenkfeier der politischen Gemeinde Inzlingen am Ehrenmal

Mittwoch,        21.11.2018 (Buß- und Bettag)
15.00
               Lukaskaffee
19.00             
Interreligiöser Gebetsweg zum Abschluss der Friedensdekade

 Freitag,           23.11.2018
19.30             
Nacht der Lichter – Stadtkirche

 Sonntag,       25.11.2018 (Letzter Sonntag im Kirchenjahr-Ewigkeitssonntag)
10.00           Gottesdienst mit Abendmahl(Pfarrer Walkling)
Opfer für die Lukasgemeinde

 

Liebe Gemeindemitglieder,

am kommenden Sonntag wird es um 10.00 Uhr eine Andacht im hinteren Teil der Kirche geben. Anschließend findet die Feier der politischen Gemeinde am Ehrenmal statt. Pfarrer Walkling ist für die Ansprache zuständig.

Am Buß- und Bettag sind sie herzlich zum  Lukaskaffee eingeladen.

Die ökumenische Friedensdekade wird mit einem interreligiösen Gebetsweg am nächsten Mittwoch –  Beginn 19:00 Uhr  mit den 4  Stationen: Ev. Stadtkirche,  Neue Synagoge, DitiB-Moschee, Spitalstraße 51 und Abschluss in St. Bonifatius, beendet.

Und ebenfalls am Mittwoch findet der 2. Frauenkinoabend im Pfarreiheim statt – seien sie herzlich zu einem spannenden Film eingeladen, dessen Ende sie selbst bestimmen können (näheres entnehmen Sie den Ankündigungen von St. Peter und Paul).

Am Freitag, den 23.11.2018 beginnt um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Lörrach die Nacht der Lichter mit vielen Gesängen aus Taizé – herzliche Einladung zu einer stimmungsvollen Gebetsstunde.
Flyer dazu liegen in der Lukaskirche aus.

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche begleiten soll: Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi. 2. Korinther 5, 10

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – ökumenische Friedensdekade

Sonntag,         11.11.2018 (Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr)
10.00           Gottesdienst (Prädikantin Böttcher)
Opfer für die Lukasgemeinde
10.00
              Gottesdienst zum Beginn der ökum. Friedensdekade –            Friedensgemeinde

Sonntag,         18.11.2018 (Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr)
10.00           Gottesdienst (Pfarrer Walkling)
Kollekte: für Zeichen des Friedens
10.30              Gedenkfeier der politischen Gemeinde Inzlingen am Ehrenmal

 

Liebe Gemeindemitglieder,

am nächsten Sonntag wird traditionell die ökumenische Friedensdekade mit einem Gottesdienst in der Friedensgemeinde, Bächlinwg 1 eröffnet.

Das Motto „Krieg 3.0“ erschließt sich schwer, so schreibt Hildegard Leisinger von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK):
Im Krieg 1.0 schlugen sich Menschen gegenseitig mit Keulen und Äxten den Kopf ein. Sie waren mit der Auswirkung ihrer Tat direkt konfrontiert, hörten die Schreie und sahen die Verletzungen Ihrer Opfer. Das dämpfte ihre Aggression.

Im Krieg 2.0 schoss man über weite Entfernungen oder warf Bomben ab. Man hörte keine Schreie, sah keine Wunden. Diese Anonymität der Opfer stumpft ab.

Im Krieg 3.0 töten Maschinen mit trainierter künstlicher Intelligenz Menschen quasi anonym. Gefühle entstehen nicht mehr. Aggression ist automatisiert.

Ziel muss eine internationale Ächtung automatischer Waffensysteme sein.
In diesem zehntägigen Aktionszeitraum finden wieder Friedensgebete, Gottesdienste und zum Abschluss der interreligiöse Gebetsweg statt. Genau Details ersehen Sie auf dem Flyer, der in der Kirche ausliegt.

 Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche begleiten soll: Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils. 2. Korinther 6, 2b.

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Lukaskaffee – Kirchgeld

Sonntag,         04.11.2018 (23. Sonntag nach Trinitatis)
10.00           kein Gottesdienst in der Lukaskirche
11.00              Gottesdienst in der Salzertgemeinde – Arend-Braye-Str. 7 (Prädikant Gnädinger)

Mittwoch,         07.11.2018 
15.00           Lukaskaffee

Donnerstag,   08.11.2018
19.00           Andacht mit Liedern aus Taizé zur Friedensdekade – St .Peter und Paul

Sonntag,         11.11.2018 (Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr)
10.00           Gottesdienst (Prädikantin Böttcher)
Opfer für die Lukasgemeinde
10.00
              Gottesdienst zum Beginn der
ökum. Friedensdekade – Friedensgemeinde

 

Liebe Gemeindemitglieder,

am Sonntag findet auf Grund der Ferien kein Gottesdienst in der Lukaskirche statt. Herzlich sind sie aber eingeladen den Gottesdienst in der Salzertgemeinde zu besuchen, der von Prädikant Gnädinger gehalten wird.

Obwohl der offizielle Beginn der ökumenischen Friedendekade 2018 erst am Sonntag, den 11.11. sein wird, wollen wir unsere monatliche Andacht mit Liedern aus Taizé bereits unter das Motto der ökumenischen  Friedensdekade:  “Krieg 3.0” stellen.

Wir sind von der Landeskirche angehalten, Sie um Kirchgeld zu bitten:
Kirchgeld, das ist eine freiwillige Gabe all derer, die keine Kirchensteuer bezahlen, aus welchen Gründen auch immer.

Kirchensteuer bezahlen nur die Menschen, die Lohn- und Einkommenssteuer bezahlen. Ohne Lohn- und Einkommenssteuer wird auch keine Kirchensteuer einbehalten. Etwa 45 % unserer Mitglieder gehören zur Kirche, ohne Kirchensteuer zu bezahlen. Kinder und Jugendliche, Studierende, Menschen, die von staatlichen Leistungen leben, oder Menschen im Ruhestand. Und es ist auch gut so, dass keiner ausgeschlossen wird, nur weil sein Einkommen zu gering ist, um Lohnsteuer zu zahlen.

Manche Menschen, die zwar über Einkommen verfügen, aber aus verschiedenen Gründen weder Lohn- noch Einkommenssteuer bezahlen, wollen weiter ihre Kirche unterstützen. Für alle diejenigen unter Ihnen ist das Kirchgeld da, Ihnen gilt dieser Aufruf.

Das Kirchgeld wird direkt an die Gemeinde bezahlt. Es kommt also ausschließlich und unmittelbar unserer Lukasgemeinde zu Gute. So können Sie sicher sein, dass das Geld dort ankommt, wo Sie es haben möchten: vor Ort in unserer Gemeinde.

So konnten mit Hilfe Ihres Kirchgeldes, das 2017, 1.180 €  für unsere  Lukasgemeinde betrug, die neuen Fenster in der Sakristei eingebaut werden.
Die Lukasgemeinde benötigt noch eine mobile Mikrofonanlage – dafür kommt Ihr Kirchgeld 2018 zum Einsatz!

Nach wie vor muss die Lukasgemeinde jährlich rund 2.000 € für die Schulden des Pfarrhauses und des Foyers  aufbringen.

Alle diese Dinge und noch viel mehr unterstützen Sie mit Ihrer freiwilligen Kirchgeld-Gabe. Die finanziellen Zuweisungen, die wir als Gemeinde von der Landeskirche bekommen, reichen bei Weitem nicht aus, um alle unsere Aufgaben zu finanzieren. Das Kirchgeld ist deshalb ein wichtiger Beitrag zum Erhalt unserer Gemeinde.

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse, Ihr Vertrauen – und für Ihre Unterstützung!

Wie viel können Sie bezahlen?
Wir bitten Sie um ein freiwilliges Kirchgeld. Unsere badische Landeskirche schlägt eine Staffelung, je nach Ihren Einkünften zwischen 5,- und 150,- € jährlich vor.

Bitte überweisen Sie das Kirchgeld mit dem Verwendungszweck „Kirchgeld – Lö/LK 16 Lukasgemeinde Inzlingen“ auf unser Konto beim Verwaltungs- und Serviceamt Lörrach (bitte das Verwaltungs- und Serviceamt als Zahlungsempfänger eintragen!)
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN: DE88 6835 0048 0001 0055 52,
BIC: SKLODE66XXX

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung!

Herzlichen Dank Allen, die uns bereits gespendet haben!

 Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche  begleiten soll: Dem König aller Könige und Herrn aller Herren, der allein Unsterblichkeit hat, dem sei Ehre und ewige Macht. 1. Timotheus 6, 15-16

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Kirchgeld

Sonntag,         28.10.2018 (22. Sonntag nach Trinitatis)
kein Gottesdienst in der Lukaskirche
10.00              Gottesdienst in der Stadtkirche (Pfarrer Walkling, Pfarrerin Mauvais, Pfarrer Hinderer

Sonntag,         04.11.2018 (23. Sonntag nach Trinitatis)  10.00
kein Gottesdienst in der
Lukaskirche
11.00
              Gottesdienst in der Salzertgemeinde – Arend-Braye-Str. 7 (Prädikant Gnädinger)

Liebe Gemeindemitglieder,
wir wünschen den Konfirmandinnen und Konfirmanden eine tolle Freizeit in Honegg.

Wir sind von der Landeskirche angehalten, Sie um Kirchgeld zu bitten:
Kirchgeld, das ist eine freiwillige Gabe all derer, die keine Kirchensteuer bezahlen, aus welchen Gründen auch immer.

Kirchensteuer bezahlen nur die Menschen, die Lohn- und Einkommenssteuer bezahlen. Ohne Lohn- und Einkommenssteuer wird auch keine Kirchensteuer einbehalten. Etwa 45 % unserer Mitglieder gehören zur Kirche, ohne Kirchensteuer zu bezahlen. Kinder und Jugendliche, Studierende, Menschen, die von staatlichen Leistungen leben, oder Menschen im Ruhestand. Und es ist auch gut so, dass keiner ausgeschlossen wird, nur weil sein Einkommen zu gering ist, um Lohnsteuer zu zahlen.

Manche Menschen, die zwar über Einkommen verfügen, aber aus verschiedenen Gründen weder Lohn- noch Einkommenssteuer bezahlen, wollen weiter ihre Kirche unterstützen. Für alle diejenigen unter Ihnen ist das Kirchgeld da, Ihnen gilt dieser Aufruf.

Das Kirchgeld wird direkt an die Gemeinde bezahlt. Es kommt also ausschließlich und unmittelbar unserer Lukasgemeinde zu Gute. So können Sie sicher sein, dass das Geld dort ankommt, wo Sie es haben möchten: vor Ort in unserer Gemeinde.

So konnten mit Hilfe Ihres Kirchgeldes, das 2017, 1.180 €  für unsere  Lukasgemeinde betrug, die neuen Fenster in der Sakristei eingebaut werden.

Die Lukasgemeinde benötigt noch eine mobile Mikrofonanlage – dafür kommt Ihr Kirchgeld 2018 zum Einsatz!

Nach wie vor muss die Lukasgemeinde jährlich rund 2.000 € für die Schulden des Pfarrhauses und des Foyers  aufbringen.

Alle diese Dinge und noch viel mehr unterstützen Sie mit Ihrer freiwilligen Kirchgeld-Gabe. Die finanziellen Zuweisungen, die wir als Gemeinde von der Landeskirche bekommen, reichen bei Weitem nicht aus, um alle unsere Aufgaben zu finanzieren. Das Kirchgeld ist deshalb ein wichtiger Beitrag zum Erhalt unserer Gemeinde.

Falls Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse, Ihr Vertrauen – und für Ihre Unterstützung!

Wie viel können Sie bezahlen?
Wir bitten Sie um ein freiwilliges Kirchgeld. Unsere badische Landeskirche schlägt eine Staffelung, je nach Ihren Einkünften zwischen 5,- und 150,- € jährlich vor.

Bitte überweisen Sie das Kirchgeld mit dem Verwendungszweck „Kirchgeld – Lö/LK 16 Lukasgemeinde Inzlingen“ auf unser Konto beim Verwaltungs- und Serviceamt Lörrach (bitte das Verwaltungs- und Serviceamt als Zahlungsempfänger eintragen!)

Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN: DE88 6835 0048 0001 0055 52, BIC: SKLODE66XXX

Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung!

Herzlichen Dank Allen, die uns bereits gespendet haben!

 

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche  begleiten soll:
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte. Psalm 130, 4

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Konfivorstellung – Lukaskaffee – Fotoausstellung TROST mit Begleitprogramm

Sonntag, 21.10.2018 (21. Sonntag nach Trinitatis)
18.00 Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmandinnen und Konfirmanden
(Pfarrer Walkling + Diakonin Tepel)
Kollekte: für den Kirchenbezirk

Mittwoch, 24.10.2018 
15.00 Lukaskaffee

Sonntag, 28.10.2018 (22. Sonntag nach Trinitatis)
10.00 kein Gottesdienst in der Lukaskirche
10.00  Gottesdienst in der Stadtkirche (Pfarrer Walkling, Pfarrerin Mauvais, Pfarrer Hinderer

   

Liebe Gemeindemitglieder,

Sonntag, 21.10.2018 18 Uhr Gottesdienst mit Konfivorstellung:

Sophie Bachthaler, Leonie Dümas, Florian Lang, Nils Loydl, Luca Muchenberger, Andreas Müller, Hagen Winzenburg heißen die neuen Inzlinger Konfirmandinnenen und Konfirmanden, die sich Ihnen gerne während des Gottesdienstes vorstellen möchten. Fühlen Sie sich eingeladen!

Herzlich lade ich Sie nebst meinem Kollegen Jörg Hinderer am nächsten Sonntag um 17.00 zur Eröffnung der Fotoausstellung TROST in die Stadtkirche Lörrach ein: 

Die Heidelberger Fotografin Gülay Keskin hat ihre „Erfahrungen“ mit Menschen, die Trost erlebt haben in eindrucksvollen Bildern „eingefangen“. Hände von Jugendlichen und Erwachsenen erzählen durch ihre Gesten, wie sie Trost erfahren − und geben. Kurze persönliche Texte lassen etwas Durchscheinen von der Lebenssituation der Menschen, zu denen die Hände gehören. Einfühlsam und wertschätzend macht die Ausstellung so sichtbar, was Trost sein kann.

Sie ist täglich in der Evangelischen Stadtkirche Lörrach im Zeitraum 14.10.-05.11.2018 zwischen 9-16 Uhr zu sehen. 

23. Oktober 2018, 20 Uhr:

„Die Kunst des Tröstens“, Vortrag und Gespräch mit Pfarrerin Dr. Dagmar Kreitzschek

28. Oktober 2018, 10 Uhr:

Gottesdienst zur Ausstellung mit Pfarrerin Gudrun Mauvais, Pfarrer Jörg Hinderer und

Pfarrer Tobias Walkling

29. Oktober 2018, 19 Uhr:

„Meine Schwestern“, Spielfilm zum Thema Trost

05. November 2018, 19 Uhr:

Finissage der Ausstellung TROST, eine musikalische Lesung mit 

Pfarrerin Dr. Christiane Bindseil

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche begleiten soll:

Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12, 21

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Veröffentlicht unter Gottesdienst, Konfirmanden, Lukaskaffee, Vortrag

Ausstellung TROST mit Begleitprogramm – Ökumenischer Gemeindetreff – Gottesdienst mit Konfirmandenvorstellung

Sonntag, 14.10.2018 (20. Sonntag nach Trinitatis)
10.00 kein Gottesdienst in der Lukaskirche
17.00 Eröffnung der Ausstellung „TROST“ – Stadtkirche Lörrach

Donnerstag, 18.10.2018 
15.00 ökumenischer Gemeindetreff -Pfarreiheim

Sonntag, 21.10.2018 (21. Sonntag nach Trinitatis)
18.00 Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmandinnen und Konfirmanden (Pfarrer Walkling + Diakonin Tepel)
Kollekte: für den Kirchenbezirk

   

Liebe Gemeindemitglieder,

herzlich lade ich Sie nebst meinem Kollegen Jörg Hinderer am nächsten Sonntag um 17.00 zur Eröffnung der Fotoausstellung TROST in die Stadtkirche Lörrach ein: 

Die Heidelberger Fotografin Gülay Keskin hat ihre „Erfahrungen“ mit Menschen, die Trost erlebt haben in eindrucksvollen Bildern „eingefangen“. Hände von Jugendlichen und Erwachsenen erzählen durch ihre Gesten, wie sie Trost erfahren − und geben. Kurze persönliche Texte lassen etwas Durchscheinen von der Lebenssituation der Menschen, zu denen die Hände gehören. Einfühlsam und wertschätzend macht die Ausstellung so sichtbar, was Trost sein kann.

Sie ist täglich in der Evangelischen Stadtkirche Lörrach im Zeitraum 14.10.-05.11.2018 zwischen 9-16 Uhr zu sehen. 

Zudem gibt es zu der Ausstellung folgendes Begleitprogramm:

14. Oktober 2018, 17 Uhr:

Vernissage der Ausstellung TROST

Einführung in die Bilder durch die Künstlerin Gülay Keskin, Grußworte von Frau Landrätin Marion Dammann und Dekanin Bärbel Schäfer sowie musikalische Umrahmung durch Tair Carmelli (Konzert-Klarinettistin)

16. Oktober 2018, 19 Uhr:

„Durch Trostspenden ist noch keiner verarmt.“

(Peter Schuhmacher), Prominente (und) Bürger*innen lesen ihre Lieblingstexte zum Thema Trost

23. Oktober 2018, 20 Uhr:

„Die Kunst des Tröstens“, Vortrag und Gespräch mit Pfarrerin Dr. Dagmar Kreitzschek

28. Oktober 2018, 10 Uhr:

Gottesdienst zur Ausstellung mit Pfarrerin Gudrun Mauvais, Pfarrer Jörg Hinderer und

Pfarrer Tobias Walkling

29. Oktober 2018, 19 Uhr:

„Meine Schwestern“, Spielfilm zum Thema Trost

05. November 2018, 19 Uhr:

Finissage der Ausstellung TROST, eine musikalische Lesung mit 

Pfarrerin Dr. Christiane Bindseil

Ganz herzlich sind sie von unserer Schwestergemeinde St. Peter und Paul zum ökumenischen Gemeindetreff am  Donnerstag, den 18.10.2018, 15 Uhr in den  großen Saal des Kath. Pfarreiheims eingeladen.

Näheres entnehmen sie der Rubrik Ökumene.

Sonntag, 21.10.2018 18 Uhr Gottesdienst mit Konfivorstellung:

Sophie Bachthaler, Leonie Dümas, Florian Lang, Nils Loydl, Luca Muchenberger, Andreas Müller, Hagen Winzenburg heißen die neuen Inzlinger Konfirmandinnenen und Konfirmanden, die sich Ihnen gerne während des Gottesdienstes vorstellen möchten. Fühlen Sie sich eingeladen!

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie in dieser Woche begleiten soll:

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. Micha 6, 8

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Veröffentlicht unter Ökumene, Gemeinde, Gottesdienst, Konfirmanden