Gottesdienste – Partnerschaftssonntag

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

herzlich laden wir Sie zu unseren Gottesdiensten in die Lukaskirche ein.

Zum größtmöglichen Schutz für uns alle haben wir unser Schutzkonzept nochmals überarbeitet und an die gegenwärtige Lage angepasst. Neben den bereits bekannten AHA-Regeln gilt jetzt neu für Ihren Gottesdienstbesuch, dass Sie eine OP- oder FFP2-Maske tragen müssen. Wir halten entsprechende Masken für Sie bereit. Zudem werden wir auch weiterhin für eine gute Belüftung der Lukaskirche sorgen. Bitte achten Sie selbst auf ausreichend warme Kleidung. Auf den Gemeindegesang müssen wir leider noch verzichten. 

Miserikordias Domini So, 18.04.2021 – 10:00 Uhr         
Walkling/Schultz

Kantate So, 02.05.2021 – 10:00 Uhr         
Walkling/Schultz

Bezirkskollekte am Partnerschaftssonntag, 18. April 2021

Die Kollekte am heutigen Sonntag ist bestimmt für die Partnerschaftsarbeit des Kirchenbezirks in Kamerun und Indonesien. 

In den Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie ist unsere Solidarität mit den Menschen des globalen Südens wichtiger denn je. Wer dort von einem Shutdown betroffen ist, gerät – ohne Krankenversicherung oder einen gesicherten Arbeitsplatz – schnell in existenzielle Not. Davon berichten auch unsere Partnerkirchen in Kamerun und Indonesien. 

Sie helfen mit ganz praktischen Maßnahmen. Gemeindegruppen organisieren Suppenküchen und Ernährungsprogramme, verteilen Lebensmittel an Bedürftige und leisten gesundheitliche Aufklärungsarbeit.

In der Gepsultra, unserer Partnerkirche in Südostsulawesi/Indonesien, sind Initiativen wie die Landfrauenbewegung Zeichen der Hoffnung. Über ein Kleinkreditprogramm und mit Strategien der Selbstvermarktung sichern die Frauen in den Dörfern das Überleben der Familien. Ihre Arbeit wollen wir weiter unterstützen.

Zu Kamerun schreibt Antje Böttcher: 

Nach vier Jahren Unruhen im anglophonen Kamerun brauchen die Menschen im Dikome Presbytery unsere Unterstützung. Die Ernten können nur schwer verkauft werden, so es welche gibt, da die Infrastruktur zusammengebrochen ist. Außerdem sind viele Binnenflüchtlinge zu versorgen. Hilfe ist nötig und schon geflossen. Ein Teil der Spenden, die in Dikome bereits angekommen sind, wurde für den Kauf von Saatmais verwendet, der dann an die Menschen im Presbytery verteilt wurde. So ermöglichen unsere Spenden eine zusätzliche Nahrungsgrundlage, für die unsere Partner ganz herzlich danken. Die Unterstützung im Kampf gegen den Hunger ist für sie auch ein wichtiges Zeichen der partnerschaftlichen Verbundenheit. 

Der Freundeskreis Partnerschaft Übersee dankt allen, die mit ihren Spenden und der heutigen Kollekte die Partnerschaftsarbeit mittragen.  

Sie können die Arbeit des Freundeskreises auch unterstützen mit einer Überweisung auf das folgende Konto bei der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden:

IBAN DE67 6835 0048 0001 6343 93

BIC SKLODE66

Wie und wo wir auch sehen mögen: Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund! 

Herzlich,

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung.“

(Monatsspruch für April 2021 aus Kolosserbrief 1,15)

Veröffentlicht unter Gottesdienst, Partnerschaftsarbeit | Kommentar hinterlassen

Ostergottesdienste (Anmeldung) – Fahrradständer

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

herzlich laden wir Sie zu unseren Ostergottesdiensten in die Lukaskirche ein – natürlich nur wenn der aktuelle Insidenzwert es zulässt. 

Zum größtmöglichen Schutz für uns alle haben wir unser Schutzkonzept nochmals überarbeitet und an die gegenwärtige Lage angepasst. Neben den bereits bekannten AHA-Regeln gilt jetzt neu für Ihren Gottesdienstbesuch, dass Sie eine OP- oder FFP2-Maske tragen müssen. Wir halten entsprechende Masken für Sie bereit. Zudem werden wir auch weiterhin für eine gute Belüftung der Lukaskirche sorgen. Bitte achten Sie selbst auf ausreichend warme Kleidung. Auf den Gemeindegesang müssen wir leider noch verzichten. 

Karfreitag         02.04.2021        15:00 Uhr         Gottesdienst (Walkling/Lindemann)

Ostersonntag  04.04.2021       10.00 Uhr         Gottesdienst (Walkling/Lindemann)

Wenn Sie an einem oder beiden Gotttesdiensten teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis Donnerstagabend bei Pfarrer Walkling, Tel. 0160 9675 7063. Vielen Dank!

Ab sofort können Fahrräder an der Lukaskirche sicher abgestellt werden.

Als Gemeindeleitung danken wir ganz herzlich dem Freundeskreis für diese Anschaffung. 

Wie und wo wir auch sehen mögen: Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund! Und vor allem „Frohe und gesegnete Ostern“!!!

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

P.S. Es lohnt sich dieses Jahr den Osterspaziergang über die Lukaskirche zu machen. Für Klein und Groß sind Kleinigkeiten zum Mitnehmen versteckt. 

„Christus ist Bild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene der ganzen Schöpfung.“

(Monatsspruch für April 2021 aus Kolosserbrief 1,15)

Veröffentlicht unter Gottesdienst, Verein der Freunde | Kommentar hinterlassen

Gottesdienste in der Lukaskirche

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

herzlich laden wir Sie zu unseren Gottesdiensten in die Lukaskirche ein. Zum größtmöglichen Schutz für uns alle haben wir unser Schutzkonzept nochmals überarbeitet und an die gegenwärtige Lage angepasst. Neben den bereits bekannten AHA-Regeln gilt jetzt neu für Ihren Gottesdienstbesuch, dass Sie eine OP- oder FFP2-Maske tragen müssen. Wir halten entsprechende Masken für Sie bereit. Zudem werden wir auch weiterhin für eine gute Belüftung der Lukaskirche sorgen. Bitte achten Sie selbst auf ausreichend warme Kleidung. Auf den Gemeindegesang müssen wir leider noch verzichten. 

Sonntag (Lätare) 14.03.2021  10:00 Uhr  Gottesdienst (Walkling/Lindemann)
Kollekte für die eigene Gemeinde

Sonntag (Palmarum) 28.03.2021 10.00 Uhr  Gottesdienst (Walkling/Lindemann)
Kollekte für die eigene Gemeinde

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns, Sie hier oder da wiederzusehen.

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Jesus antwortete: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.“
(Monatsspruch für März 2021 aus Lukas 19.40)

Veröffentlicht unter Gottesdienst | Kommentar hinterlassen

(Präsenz-)Gottesdienst – Weltgebetstag

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

Ab dem 14.02.2021 laden wir Sie wieder herzlich zu unseren Gottesdiensten in die Lukaskirche ein. Zum größtmöglichen Schutz für uns alle haben wir unser Schutzkonzept nochmals überarbeitet und an die gegenwärtige Lage angepasst. Neben den bereits bekannten AHA-Regeln gilt jetzt neu für Ihren Gottesdienstbesuch, dass Sie eine OP- oder FFP2-Maske tragen müssen. Wir halten entsprechende Masken für Sie bereit. Zudem werden wir auch weiterhin für eine gute Belüftung der Lukaskirche sorgen. Bitte achten Sie selbst auf ausreichend warme Kleidung. Auf den Gemeindegesang müssen wir leider noch verzichten.

Sonntag (Reminiszere) 28.02.2021 10:00 Uhr Gottesdienst (Walkling/Schultz)
Kollekte für die eigene Gemeinde

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns, Sie hier oder da wiederzusehen.

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“
(Monatsspruch für Februar 2021 aus Lukas 10,20)

Bitte beachten Sie auch unsere aktualisierten Informationen zum Weltgebetstag der Frauen am 5. März 2021.

Freitag, 05.03.2021 15:00 Uhr Ev. Lukaskirche Inzlingen
Weltgebetstag der Frauen

Alle, die am gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst teilnehmen wollen, melden sich bitte bis zum 02.03.2021 entweder bei Annette Bender, Tel. 1690016, oder Gabi Zimmermann, Tel. 1 81 12, an!!!

Es gelten die aktuellen Corona-Schutzverordnungen und Hygienekonzepte!

Alle, die eine Gottesdienstordnung bekommen möchten, um den offiziellen WGT-Gottesdienst via Bibel TV um 19 Uhr im Fernsehen mitfeiern zu können, melden dies bitte bei Judith Dümas, Tel. 798215 an!!!

Vielen Dank vom gesamten Vorbereitungsteam für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bei der Organisation und der Durchführung des diesjährigen WGTs.

Veröffentlicht unter Ökumene, Gottesdienst | Kommentar hinterlassen

Präsenzgottesdienste – Weltgebetstag der Frauen – Kein Lukaskaffee

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

Ab dem 14.02.2021 laden wir Sie wieder herzlich zu unseren Gottesdiensten in die Lukaskirche ein. Zum größtmöglichen Schutz für uns alle haben wir unser Schutzkonzept nochmals überarbeitet und an die gegenwärtige Lage angepasst. Neben den bereits bekannten AHA-Regeln gilt jetzt neu für Ihren Gottesdienstbesuch, dass Sie eine OP- oder FFP2-Maske tragen müssen. Wir halten entsprechende Masken für Sie bereit. Zudem werden wir auch weiterhin für eine gute Belüftung der Lukaskirche sorgen. Bitte achten Sie selbst auf ausreichend warme Kleidung. Auf den Gemeindegesang müssen wir leider noch verzichten.

Am 05.03.2021 feiern wir den „Weltgebetstag der Frauen“ um 15:00 Uhr in der Lukaskirche. Dieses Jahr gewähren uns Frauen aus Vanuatu Einblick in ihre Kultur und Weltsicht. In ökumenischer Tradition schon jetzt eine herzliche Einladung an alle Inzlinger*innen. 

Wer das Vorbereitungsteam um Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde unterstützen möchte, melde sich bitte direkt bei den Personen oder unter 0160 9675 7063. 

Der Lukaskaffee bleibt ausgesetzt. Sobald sich Änderungen ergeben, versuchen wir, Sie schnellstmöglich zu informieren. 

Wer in nächster Zeit an der Lukaskirche vorbeikommt, kann sich gerne „gute Worte für den Weg“ abholen oder einfach mitnehmen. Sie „grünen“ am Eingang der Lukaskirche. Schauen Sie doch mal vorbei!

Gute Worte für den Weg Baum

Sonntag (Estomihi) 14.02.2021 10:00 Uhr Gottesdienst (Walkling/Schultz)
Kollekte für die eigene Gemeinde

Sonntag (Reminiszere) 28.02.2021 10:00 Uhr Gottesdienst (Walkling/Schultz)
Kollekte für die eigene Gemeinde

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund! Wir freuen uns, Sie hier oder da wiederzusehen.

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“ (Monatsspruch für Februar 2021 aus Lukas 10,20)

Veröffentlicht unter Gottesdienst, Lukaskaffee, Weltgebetstag | Kommentar hinterlassen

Präsenzgottesdienst – Lockdown

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

wir hoffen, Sie sind gesund ins Neue Jahr gestartet, und wünschen, dass alles, was vor Ihnen liegen möge, in Gottes Hand gehalten sei!

In Folge der Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar, der derzeitigen unsicheren Datenlage über das Infektionsgeschehen und den unklaren Konsequenzen, die sich daraus ergeben, haben sich die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kirchenbezirks Markgräflerland und folglich auch wir als Gemeindeleitung mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Präsenzgottesdienste bis einschließlich 31.01.2021 auszusetzen. Wir bitten um Ihr Verständnis und werden Sie, sobald sich Änderungen ergeben, zeitnah informieren. 

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“

„Everything is going to be fine in the end. If it’s not fine it’s not the end.”

“No fim tudo dá certo, e se não deu certo é porque ainda não chegou ao fim.”

Mit diesem Bonmot, das je nach Quellenlage entweder dem Engländer Oscar Wilde oder dem Brasilianer Fernando Sabino zugeschrieben wird, und der Zuversicht in eine nicht planbare Zukunft, die daraus spricht, grüßen wir Sie herzlich und wünschen Ihnen, dass es für Sie, wann und wie auch immer, gut werden möge!

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Viele sagen: Wer wird uns Gutes sehen lassen? HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!“
(Monatsspruch für Januar 2021 aus Psalm 4,7)

Veröffentlicht unter Gottesdienst | Kommentar hinterlassen

Präsenzgottesdienste ausgesetzt – Advent und Weihnachten zuhause – Angebotslinks

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

Wir teilen mit:

aus gegebenen Anlass folgende aktuelle Pressemitteilung von Dekanin Bärbel Schäfer: 

Präsenzgottesdienste ausgesetzt

Aufgrund der ständig steigenden Infektionszahlen hat der Evangelische Kirchenbezirk Markgräflerland in einem digitalen Gesamtkonvent getagt.

Dekanin Bärbel Schäfer: „Weihnachten ist nächste Woche, der Lockdown hat jetzt begonnen. Dieser Zeitpunkt nötigt uns zu klarem Handeln. Aufgrund von Vorgaben des Evangelischen Oberkirchenrates sehe ich das baldige Erreichen eines Inzidenzwertes über 300 als deutlichen Hinweis, die Gemeinden dringend zu bitten, auf analoge Gottesdienste ab sofort bis zum Ende des Lockdowns zu verzichten. Das ist eine harte, eine bittere Entscheidung. Mir blutet das Herz.“

Dekanin Schäfer ist dankbar, dass die meisten Kolleg*innen dafür Verständnis haben und eine einheitliche Richtung einfordern und befürworten.

Trotzdem ist die Enttäuschung groß bei den beteiligten Haupt- und Ehrenamtlichen. Ebenso bei den Menschen, die sich Kraft und Stärkung durch den Besuch der Gottesdienste an den Festtagen erhofft haben. In die Vorbereitungen „coronakonformer“ Angebote wurden viele Gedanken und Energien gesteckt. „Doch verstehen die meisten, dass hier ein weiterer Beitrag geleistet wird, um die Menschen vor Ansteckung zu schützen und weiteres Leid abzuwenden.“ sagt Bärbel Schäfer.

„Wir erklären uns solidarisch mit allen Menschen in unserem Landkreis, selbst wenn es in den einzelnen Kommunen weniger Infektionszahlen gibt.“ 

Der Besuch von Gottesdiensten an Weihnachten hätte bedeutet, dass Menschen aus anderen Regionen, die sich aus familiären Gründen hier aufhalten, zu den Besuchenden gehört hätten – mit unkalkulierbarem Risiko. 

Schäfer hält eine klare Entscheidung, auch im Blick auf den Einsatz ehrenamtlicher Kräfte in den geplanten Gottesdiensten, für nötig. 

„Lassen wir die Menschen im Stich?“ Diese Frage beantwortet Dekanin Schäfer sich selbst: „Unsere Kirche ist schon immer auch außerhalb der Gottesdienste auf vielfältige Weise für die Menschen da. Es wird jetzt verstärkt in den Gemeinden nach Wegen gesucht, mit anderen Angeboten Menschen zu erreichen, die von Einsamkeit bedroht sind.“ So wird unter anderem über die Feiertage ein regionaler Telefonseelsorgedienst angeboten. Zudem werden auf verschiedenen Kanälen die geistlichen Angebote im Netz, im TV und Radio beworben. Informationen zu den Kirchengemeinden werden veröffentlicht auf den entsprechenden Homepages, eine Übersicht unter http://www.ekima.info.

Im Blick auf Familien und die Kinder möchten wir Sie schon jetzt auf folgende Angebote hinweisen:

Advent und Weihnachten mit Kindern zuhause

Es gibt verschiedene Angebote, um mit Kindern zuhause Advent bzw. Weihnachten feiern zu können:

Gestaltungsideen ( Gebete / Kreativaktion / Geschichten ), um mit Kindern zuhause Weihnachten und Gottesdienst zu feiern, finden Sie unter https://www.ekiba.de/html/media/dl.html?v=211958

Am 4. Advent, 10 Uhr, und am  24.12., 14 Uhr, gibt es jeweils einen digitalen Gottesdienst für Kinder und Familien auf dem youtubekanal der EKD Kigolandesverbände unter https://www.kirchemitkindern-digital.de

Der KiKa zeigt am Heiligen Abend um 15:45 Uhr ein Krippenspiel für die Corona Zeit “ Paule und das Krippenspiel“.

Ein Krippenspiel von Schüler*innen der Martinsschule Ladenburg( SBBZ) in leichter Sprache gibt es als eindrückliches Video zu sehen unter https://youtu.be/T6XSbJxCfvc

Die Weihnachtsgeschichte als Puppenspielvideo  von Dr. Dietmar Coors / Förderverein Kindergottesdienst kann unter https://youtu.be/TUvwgeDw1Ps  geschaut und verwendet werden.

Aus Ladenburg gibt es am 24.12. 15:30 Uhr einen lebendigen Familiengottesdienst mit viel Musik und Weihnachtserzählung. Dieser kann unter https://www.ekila.de mitgefeiert werden.

Rückfragen bitte an christine.wolf@ekiba.de

Aus dem Bereich Kinder- und Jugendarbeit

Vieles, was zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel in den Jugendwerken geplant war, kann nun leider in dieser Form nicht stattfinden. Wer aber z.B. Lust auf ein Weihnachtshörspiel „Von Kindern für Kinder“ hat, der wird beim Jugenwerk Mannheim fündig: https://ekjm.ekma.de/hoerspiele/

Eine knifflige spielerische Herausforderung für große und kleine(re) Kinder über die freien Tage sind aber auch die Badengames online: Ob mit Gruppen online, gemeinsam mit Freund*innen oder der ganzen Familie – bei unserem Spiel „On-Mr.Snobs-line“ braucht es vollen Einsatz, gute Nerven und ein wenig Rätselglück: Macht euch auf die Spur von Mr.Snobs quer durch ganz Baden und erfahrt viel Neues aus den badischen Gemeinden! Alles dazu auf https://egj-baden.de/inhalte/badengames.html.

Rückfragen bitte an jens.adam@ekiba.de

Wir laden ein:

Kein Gottesdienst bis voraussichtlich 10.01.2021!

Verbunden mit der Hoffnung, dass es Weihnachten werde, ob nun in der Familie oder einzeln, bei mir, dir, uns grüßen wir Sie ganz herzlich und wünschen Ihnen schon jetzt eine segensreiche Zeit und frohe Weihnachten!

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.“ 
(Festspruch zu Weihnachten aus Johannes 1,14a)

Der Verein der Freunde der Lukas-Gemeinde
dankt seinen Mitgliedern ganz herzlich für die Treue im vergangenen Jahr.
Wir wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest sowie ein gesegnetes, gesundes Neues Jahr!

Der Vorstand: Marga Dersch, Margarete Schröder, Ilse Bock, Liesel Peppmüller

Veröffentlicht unter Gemeinde | Kommentar hinterlassen

3. Advent – Heiligabend – Gottesdienste

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, lieber Leser, 

Wir teilen mit:

„Stille Nacht, Heilige Nacht …“ – sicherlich wird hier und da dieses Jahr Weihnachten leiser sein als sonst und sicherlich wird hier und da dieses Jahr Weihnachten anders und neu erfahren werden. Egal wie und wo, wir ermuntern Sie dazu, diese Nacht, vielleicht auch nur für einen Augenblick, für sich unter Achtung der jeweiligen Hygieneauflagen einzeln oder in Gemeinschaft selbstbewusst zu begehen. In der Kindsgeburt, die ja zentral für die Weihnachtsgeschichte steht, wird uns symbolisch nichts anderes als unsre eigene Bedürftigkeit gespiegelt. Ob jung oder alt, wir Menschen haben Bedürfnisse und Verlangen, diese zu stillen, ein Leben lang. Wir schreien um und suchen nach Nahrung, Wärme, Schutz, …, letztlich Ich-Du-Wir-Gefühl, Mama und Papa, Geborgenheit.

Dieses Jahr hat uns auf vielfältige Weise diese Grundbedürftigkeit des Menschen augenscheinlich werden lassen, nicht nur individuell sondern auch global, politisch wie wirtschaftlich. Deshalb ermuntern wir Sie dazu, diese Nacht, vielleicht auch nur für einen Augenblick, für sich unter Achtung der jeweiligen Hygieneauflagen einzeln oder in Gemeinschaft selbstbewusst zu begehen. Wir alle hängen zusammen und voneinander ab – nicht nur wir Menschen unter- und voneinander, das gesamte Ökosystem Welt in sich selbst. Das ist die Weihnachtsbotschaft Gottes und diese verlangt ebenfalls eine Antwort von uns Menschen – getragen zwischen der Last der Verantwortung, mit vielerlei Fähigkeiten ausgestattet zu sein, auf der einen Seite und dem zugesprochenen Zutrauen, diese Fähigkeiten unter Achtung aller Verbundenheit zum Wohle ALLER zu verwirklichen, auf der anderen Seite. Die einen sagen hierzu, das wäre grundlegend für ein vernünftiges Denken und Handeln, andere sagen, das wäre heilig, und wiederum andere sagen vielleicht, it’s simple but not easy. Egal wie, die Antwort unsererseits bleibt noch offen – alle Jahre wieder.

„Auf dass es Weihnachten werde bei mir, dir, uns!“ Deshalb ermuntern wie Sie dazu, diese Nacht, vielleicht auch nur für einen Augenblick, für sich unter Achtung der jeweiligen Hygieneauflagen einzeln oder in Gemeinschaft selbstbewusst zu begehen. Gott segne all unser Tun und Lassen!

Wer von Ihnen mit dem Gedanken spielt am Heiligen Abend in die Kirche zu kommen, um die stille und heilige Nacht in Gemeinschaft zu begehen, für den bieten wir drei zeitliche Möglichkeiten an (s.u.). Allerdings ist damit auch unsererseits eine Bitte um Antwort verbunden. 

Unter den derzeitigen Hygieneauflagen können wir pro Gottesdienst max. 30 Personen beherbergen. Melden Sie sich folglich bitte bis 20.12.2020 unter folgender Telefonnummer 0160 9675 7063 (AB geschaltet) bei Nennung folgender Daten:

  • Name
  • gewünschte Gottesdienstzeit
  • Anzahl der Teilnehmenden
  • Telefonische Rückrufmöglichkeit

Vielen Dank! Sie helfen unserer Organisation. 

Wir laden ein:

Sonntag, 13.12.2020 (3.Advent) 10:00 Uhr  – Walkling/Schultz
Kollekte für Brot für die Welt

Kein Gottesdienst am 20.12.2020 (4. Advent)

Heilig Abend, 24.12.2020  – Kollekte für Brot für die Welt
16:00 Uhr – Walkling/Kaspar
17:30 Uhr – Walkling/Kaspar
22:00 Uhr – Walkling

Verbunden mit der Hoffnung, dass es Weihnachten werde bei mir, dir, uns grüßen wir Sie ganz herzlich und wünschen Ihnen schon jetzt eine segensreiche Zeit und frohe Weihnachten!

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde.

„Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.“ 
(Festspruch zu Weihnachten aus Johannes 1,14a)

Veröffentlicht unter Gottesdienst | Kommentar hinterlassen

Gottesdienst

Wir laden ein:

Sonntag, 06.12.2020 (2. Advent) 10:00 Uhr Gottesdienst – Walkling/Lindemann

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde

Veröffentlicht unter Gottesdienst | Kommentar hinterlassen

Corona – Gottesdienst

Liebes Gemeindemitglied, 

Liebe Leserin, Lieber Leser, 

Wir teilen mit:

Nach Ausrufung der Pandemiestufe 3 für das Land Baden-Württemberg gelten folgende „Verschärfungen“ der AHA-Regeln für den Besuch unserer Gottesdienste. Hier ein Auszug aus den landeskirchlichen Richtlinien: 

„Wenn die Behörden im Landkreis, in dem der Gottesdienst gefeiert werden soll, auf Grund des Überschreitens der örtlichen 7-Tages-Inzidenz von 50/100.000 Einwohner eine allgemeine Verschärfung der Schutzmaßnahmen erlassen oder wenn die Landesbehörden auf Grund des landesweiten Überschreitens der 7-Tages-Inzidenz von 35/100.000 Einwohner eine landesweite Verschärfung der Schutzmaßnahmen (Pandemiestufe 3) erlassen, dann werden auf Grund der staatlichen Regelungen (CoronaVO religiöse Veranstaltungen und Veranstaltungen bei Todesfällen) die oben beschriebenen Regelungen automatisch folgendermaßen verschärft: 

  1. Die Teilnahmezahl für Gottesdienste im Freien wird begrenzt auf die Zahl der in der Corona-Verordnung des Landes (CoronaVO) in §10, Abs.3 genannten Obergrenze. Gegenwärtig (19.10.2020) sind das 100 Personen. 
  2. Es erfolgt in jedem Fall eine Dokumentation der Kontaktadressen aller Anwesenden, die nachvollziehbar macht, wer am Gottesdienst teilgenommen hat. Diese Dokumentation ist im Bedarfsfall den Gesundheitsbehörden (und nur diesen!) vorzulegen, vier Wochen aufzubewahren und dann zu vernichten. 
  3. Alle am Gottesdienst Teilnehmenden Personen tragen zu jederzeit einen Mund- Nasen-Schutz – auch im Freien (mit Ausnahme von Liturg*innen und Musizierenden). 
  4. Gemeindegesang und das laute Mitsprechen ist in Gottesdiensten auch im Freien nicht mehr gestattet. Leises Mitsprechen bleibt weiterhin möglich. 
  5. Auch bei Trauerfeiern muss ein schriftliches Schutzkonzept zur Vorlage bei den Behörden vorhanden sein und eine Dokumentation der Anwesenden erfolgen.“

Da wir zudem angehalten sind, die Gottesdiensträume ausreichend zu lüften, bitten wir Sie bei Gottesdienstbesuch auf warme Kleidung zu achten. 

Wir laden ein:

Sonntag, 29.11.2020 (1.Advent) 18:00 Uhr Gottesdienst – Walkling/Schultz
Kollekte für Brot für die Welt

Mit den Worten des Wochenspruchs (s.u.) grüßen wir Sie ganz herzlich und wünschen Ihnen reichen Segen! 

Ihr Pfarrer Tobias Walkling sowie Judith Dümas, Nicole Focke-Béroud, Christiane Garn und Adelheid Rohde

„Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.“ 
(Sach 9,9b)

Veröffentlicht unter Gottesdienst | Kommentar hinterlassen