Gottesdienste – Weltgebetstag

Sonntag,       25.02.2018 (Reminiscere)
10.00  
      Gottesdienst einfach für alle  (Pfarrer Walkling +Team)

Montag,       26.02.2018
15.30  
      Vorbereitung zum Weltgebetstag
Bücherei – Pfarreiheim

Freitag,           02.03.2018
15.00  
      Weltgebetstag St. Peter und Paul

Sonntag,         04.03.2018 (Okuli)
10.00  
      Gottesdienst  (Prädikant Gnädinger)
Opfer für die Lukasgemeinde

 

Liebe Gemeinde,
herzliche Einladung zum „Gottesdienst einfach für Alle“, der am Sonntag, 25.02.2018 stattfinden wird. Das Thema lautet: „Ich war’s!“ Zugegeben ist das oft leichter geschrieben als gesagt. Wie also umgehen mit dem offenen Geständnis? – Ihre / Deine Antwort ist gefragt. Sicher haben sich auch Lotte und Max dazu Gedanken gemacht, lassen Sie sich überraschen!

Herzliche Einladung zum Weltgebetstag am 02. März um 15.00 Uhr in St. Peter und Paul, der dieses Jahr von den Frauen aus Surinam gestaltet wurde:

Kommen Sie mit in das kleinste Land Südamerikas!

Aus Südamerika kommt im Jahr 2018 der Weltgebetstag zu uns. Surinam ist sein kleinstes Land und doch eines seiner buntesten. Seine rund 540.000 Einwohner*innen haben u.a. afrikanische und indische, indigene, javanische, europäische und chinesische Wurzeln.

Um diese Vielfalt geht es beim Weltgebetstag: „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ (Bibelstelle: Gen1, 31) Eine bewundernswerte Natur und wir Menschen in all unserer Unterschiedlichkeit: Die Frauen aus Surinam laden ein, uns dieser Vielfalt zu öffnen und sie miteinander zu feiern.

Am Montag, den 26.02. treffen wir uns um 15.30 Uhr in der Bücherei, um den Weltgebetstag in Inzlingen vorzubereiten. Wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich eingeladen.

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll: Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Römer 5, 8

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Fastenaktion – Gottesdienst einfach für alle

Sonntag,       18.02.2018 (Invokavit)
10.00  
      Gottesdienst  (Prädikant Volz)
Opfer für die Lukasgemeinde

Mittwoch,       21.02.2018
15.00  
      Lukaskaffee

Sonntag,       25.02.2018 (Reminiscere)
10.00  
      Gottesdienst einfach für alle  (Pfarrer Walkling +Team)                      Kollekte: besondere Aufgaben der badischen Posaunenarbeit

Liebe Gemeinde,
auch dieses Jahr gibt es wieder die Fastenaktion der Evang.Kirche – 7 Wochen ohne unter dem Motto: „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Für weitere Infos: www.7-wochen-ohne.de

Bereits schon jetzt eine herzliche Einladung zum „Gottesdienst einfach für Alle“, der am Sonntag, 25.02.2018 stattfinden wird. Das Thema lautet: „Ich war’s!“ Zugegeben ist das oft leichter geschrieben als gesagt. Wie also umgehen mit dem offenen Geständnis? – Ihre / Deine Antwort ist gefragt. Sicher haben sich auch Lotte und Max dazu Gedanken gemacht, lassen Sie sich überraschen!

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. 1. Johannes 3, 8b

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Fastenaktion

Sonntag,       11.02.2018 (Estomihi)
10.00  
      Gottesdienst mit Taufe (Pfarrer Walkling)
EKD Kollekte: Diakonie Deutschland: „Grenzen überwinden“

Donnerstag,   15.02.2018
19.00  
      Andacht mit Liedern aus Taizé
St. Peter und Paul

Sonntag,         18.02.2018 (Invokavit)
10.00  
      Gottesdienst  (Prädikant Volz)
Opfer für die Lukasgemeinde

Sonntag,          25.02.2018 (Reminiszere)
10.

00           Gottesdienst einfach für Alle (Pfarrer Walkling + Team)

Liebe Gemeinde,
im Gottesdienst am nächsten Sonntag wird Vincent Steiner getauft.

Herzliche Einladung zur Andacht mit Liedern aus Taizé – die wegen Hemliglunki um eine Woche verschoben wurde.

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Fastenaktion der Evang.Kirche – 7 Wochen ohne unter dem Motto: „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.

Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben: Gott zeigt sich jenen, die mit ihm, also mit der Wahrheit ringen wie Jakob (Woche 1). Und er zeigt sich in den Menschen, die Mitgefühl zeigen, anderen helfen wie der barmherzige Samariter (Woche 2). Zu zeigen, dass man liebt, das kann man von der Frau lernen, die Jesus mit kostbarstem Nardenöl salbt (Woche 3). Dass wir nicht kneifen sollen, wenn wir einen Fehler gemacht haben, zeigt wiederum der Schöpfergott dem nackten Adam, der sich mit schlechtem Gewissen vor ihm versteckt (Woche 4). Widerstände von außen überwindet der blinde Bettler, der voller Hoffnung nach Jesus ruft. Seine Freunde zischen ihm zu, er solle doch die Klappe halten. Zum Glück tut er das nicht (Woche 5). Zu zeigen, wofür man steht, kann schwer sein. „Ich kenne den Menschen nicht“, sagt ein gewisser Simon Petrus drei Mal, als er auf den verhafteten Jesus angesprochen wird. Ja, er kneift (Woche 6). Wie Jona, der erst im Bauch des Walfisches nicht mehr vor Gott und vor sich wegrennen kann. Da endlich sieht er klar: Ich muss raus, mich zeigen, mit den Leuten reden, auch wenn ich mich davor fürchte, auch wenn es unangenehm werden kann (Woche 7).

Für weitere Infos: www.7-wochen-ohne.de

Bereits schon jetzt eine herzliche Einladung zum „Gottesdienst einfach für Alle“, der am Sonntag, 25.02.2018 stattfinden wird. Das Thema lautet: „Ich war’s!“ Zugegeben ist das oft leichter geschrieben als gesagt. Wie also umgehen mit dem offenen Geständnis? – Ihre / Deine Antwort ist gefragt.

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll: Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. Lukas 18, 31

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Sitzung evgl. Kirchengemeinderat Lörrach – Jazz-Konzert

Sonntag,       04.02.2018 (Sexagesimae)
10.00  
      Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Bezirkskollekte für die Partnerkirchen

Dienstag,       06.02.2018
20.00  
      Sitzung des Evang. Kirchengemeinderates Lörrach                        Friedensgemeinde, Bächlinweg 1

Sonntag,       11.02.2018 (Estomihi)
10.00  
      Gottesdienst mit Taufe (Pfarrer Walkling)
EKD Kollekte: Diakonie Deutschland: „Grenzen überwinden“

Liebe Gemeinde,
am Dienstag, den 06. Februar trifft sich der Evang. Kirchengemeinderat Lörrach in der Friedensgemeinde zu seiner öffentlichen Sitzung, in der Frau  Dekanin Schäfer und die Visitationskommission zu Gast sein werden. Ein Ziel der Visitation von 2014 war die Erstellung einer gemeinsamen Homepage der Kirchengemeinde Lörrach – schauen sie sich die Homepage unter: http://www.eki-loerrach.de einmal an.

Herzliche Einladung zu einem Jazzkonzert in der Stadtkirche am 03. Februar um 19.00 Uhr.

Im Gottesdienst am 11.02. wird Vincent Steiner getauft.

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll: Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3, 15

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Lukaskaffee

Sonntag,       28.01.2018 (Septuagesimae)
10.00  
      Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Opfer für die Lukasgemeinde

Mittwoch,       31.01.2018
15.00  
        Lukaskaffee

Sonntag,       04.02.2018 (Sexagesimae)
10.00  
      Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Bezirkskollekte für die Partnerkirchen

 

Liebe Gemeinde,

Der Lukaskaffee startet am Mittwoch, den 31.01. wieder –herzliche Einladung!

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll:

Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. Daniel 9, 18

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Lukaskaffee

Sonntag,       21.01.2018 (Letzter Sonntag nach Epiphanias)
18.00  
      Film-Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Kollekte für die deutsche Bibelgesellschaft

Sonntag,       28.01.2018 (Septuagesimae)
10.00  
      Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Opfer für die Lukasgemeinde

Liebe Gemeinde,
„Das Beste kommt zum Schluss“
lautet der Titel des Films, dessen Szenen im Mittelpunkt des kommenden Filmgottesdienstes stehen sollen. Mit einer tödlichen Krebsdiagnose im Gepäck ist die Aussage „Das Beste kommt zum Schluss“ ein mutiger Satz. Und eigentlich sind Carter Chambers und Edward Perry Cole, die Hauptakteure in der Tragikomödie von 2007, den ganzen Film lang auf dem Weg herauszufinden, was denn nun der Schluss ist und was das Beste…

Anrührend inszeniert laufen Morgan Freeman und Jack Nicholson in ihren Rollen zur Hochform auf. Der Originaltitel des Films heißt: „The Bucket List“ – Die Löffelliste. Mit Hilfe einer Löffelliste (und was das ist, erfahren wir im Film…) sind Carter und Edward im Grunde auf der Suche nach dem, was das Leben sinnvoll und wertvoll macht. Und das nicht einseitig schwer, sondern mit Humor und Witz. Als wolle der Film uns zeigen, dass das Beste, das zum Schluss kommt, schon immer als Gelassenheit und Vertrauen in dieses Leben hinein wirkt. Als spielerisch-leichte Lebensfreude mit Kraft und Tiefgang.
Ihr Pfarrer Tobias Walkling

Der Lukaskaffee startet am Mittwoch, den 31.01. wieder!

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der Sie diese Woche begleiten soll:
Ihr Über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. Jesaja 60, 2

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen

Gottesdienste – Ältestenkreis

Sonntag,       14.01.2018 (2. Sonntag nach Epiphanias)
10.00  
      Gottesdienst  (Prädikant Volz )
Opfer für die Lukasgemeinde

Dienstag,       16.01.2018   20.00
Sitzung Ältestenkreis – Gemeindeteam St. Peter und Paul
Lukaskirche

Sonntag,       21.01.2018 (Letzter Sonnatg nach Epiphanias)
18.00  
      Film-Gottesdienst  (Pfarrer Walkling)
Kollekte für die deutsche Bibelgesellschaft

Liebe Gemeinde,
wir grüßen Sie mit der Jahreslosung für 2018 aus der Offenbarung 21,6:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Herzlichen Dank an Martin Rütschle für den Christbaum und an Werner Martens, Heinz Dersch und Jürgen Glade für das Aufstellen und Schmücken des Baumes.

Danke auch an dieser Stelle an Herrn Bürgermeister Muchenberger und an die Mitarbeitern des Werkhofes für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und besonders für die super Gartenpflege und das Schneeräumen!

Unsere Sakristei erstrahlt in neuem ungeahntem Glanz – werfen sie doch mal nach dem Gottesdienst einen Blick hinein!
Ein herzliches Dankeschön an den Verein der Freunde, der diese positive Verwandlung des Raumes möglich gemacht hat. Danke besonders an Marga Dersch, Elke Eickholt, Liesel Peppmüller und Yvonne Meyer-Herrmann.

Am Dienstag, den 16.01. trifft sich der Ältestenkreis mit dem Gemeindeteam von St. Peter und Paul. Wichtigster Tagesordnungspunkt wird die Vorbereitung des gemeinsamen Sommerfestes am 24. Juni 2018 sein.

Wir grüßen Sie mit dem Wochenspruch, der sie diese Woche begleiten soll: Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. Johannes 1, 17

 

Der Ältestenkreis der Lukasgemeinde Inzlingen